Was ist wichtig bei einem Transportunternehmen?

Was ist wichtig bei einem Transportunternehmen?

Aufladen, transportieren, abladen, fertig? So einfach ist es nicht. Schon zu früheren Zeiten kam dem „richtigen“ Transport eine hohe Bedeutung zu. Daraus leiten sich noch heute verschiedene Weisheiten ab. So etwa der Spruch: „Alles in Butter“, der dafür steht, das alles in Ordnung ist. Warum muss dazu alles in Butter sein? Nun, Glasbläser aus dem Schwarzwald transportierten im 17.- und 18.-Jahrhundert ihre empfindlichen Güter in Butter, die sie zuerst schmolzen, die Gläser darin eintauchten und die Butter wieder hart werden ließen. Stoßfest verpackt und das „Verpackungsmittel“ Butter konnte auch noch verkauft werden.

 

Das geht heute natürlich nicht mehr. Ein gutes Transportunternehmen weiß dafür eine Vielzahl an Lösungen für jeden nur denkbaren Transport. Als Logistikdienstleister bietet etwa eine Spedition unterschiedliche Service-Angebote. Je nachdem kann hier die Bandbreite vom herkömmlichen Transport, etwa von Palettenware, über den Schwertransport bis hin zum Kurierdienst gehen. Mitunter bietet das Unternehmen zugleich die Warehouse-Logistik an, also die sachgerechte Lagerung von Gütern.

 

Transporte – Ziel- und Termingerecht

 

Die Punkte, die ein gutes Transportunternehmen ausmachen, beziehen sich nicht allein auf die fachgerechte und den Vorschriften entsprechende Beförderung von Waren und Gütern. Vor allem der Servicegrad ist ein wichtiger Messpunkt. So etwa der Zeitraum zwischen der Anfrage und der Abgabe eines Angebotes. Je kürzer dieser Zeitraum, desto besser. Natürlich unter Beibehaltung aller wichtigen Inhalte wie etwa den Gesamtkosten und Transportdauer.

Dazu kommt die laufende Information des Auftraggebers durch die Spedition, entweder über sogenannte Tracker auf den Online-Seiten der Spedition oder telefonisch und dies, wenn möglich, in der jeweiligen Landessprache.

 

Der Auftritt im Internet ist heute bezüglich des Service unumgänglich. Auf den Webseiten informiert die Spedition vorab über ihre Vorzüge und Leistungen. Über ihren Fuhrpark, die Reichweite, eventuelle Lagerung von Gütern und die administrativen Möglichkeiten wie die Gestellung der Frachtpapiere, Zoll- und Genehmigungsformalitäten sowie die Disposition der Frachtführer. Ein gutes Frachtunternehmen weiß, welcher Verkehrsträger auf welcher Route für das jeweilige Transportgut am besten und am preisgünstigsten ist. Damit ist dann auch wieder alles in Butter.