2. Möbeltransportversicherung

Möbeltransportversicherung / Umzugsgutversicherung

Möbeltransporteure haften nach anderen gesetzlichen Grundlagen, als die übrigen Frachtführer. Daher benötigen Sie auch eine spezielle Transportversicherung. Im Rahmen der Möbel- und Umzugsgut- Transportversicherung versichern Sie Ihre gesetzliche und vertragliche Haftung aus Verträgen über die Beförderung von Möbeln, Umzugsgut und Einlagerungen.

Warum benötigen sie eine Umzugsgutversicherung  oder Möbeltransportversicherung?

  1. gesetzliche Haftung
    Die Haftung eines Umzugsunternehmens für Verlust oder Beschädigung des Umzugsgutes ist gem. § 451 ff. HGB auf einen Betrag von 620,- € je Kubikmeter Laderaum gesetzlich festgelegt. Im Rahmen der Möbel- und Umzugsgutversicherung versichert der Möbelspediteur seine gesetzliche und vertragliche Haftung aus Verträgen über die Beförderung von Neumöbeln, Umzugsguttransporten und Einlagerungen.
  2. Informationspflicht
    Umzugskunden sind oftmals Privatkunden. Als Verbraucher sind Sie durch den Gesetzgeber in besonderer Weise geschützt. Das bedeutet für Sie, dass Sie Ihre Kunden ausdrücklich auf Ihre begrenzte Haftung hinweisen müssen! Ein simpler Hinweis auf Ihre gesetzliche/vertragliche Haftungsbegrenzungen bei der Auftragsbestätigung reicht hier nicht aus. Gleichzeitig müssen Sie dem Kunden die Möglichkeit geben, seine Ware umfassender zu versichern (z.B. zum Neuwert). Auch hierüber müssen Sie ihn ausführlich informieren.

 

  1. Umzugsgutversicherungen bieten die Möglichkeit der weiterführenden Absicherung; über die gesetzl. Haftung hinaus.
  2. Die Kosten für diese Deckungserweiterungen können Sie Ihren Kunden natürlich in Rechnung stellen.

Was wird manchmal auch in der Umzugsgutversicherung angeboten:

  • die Absicherung Ihrer gesetzliche Haftung
  • die Möglichkeit für Ihre Kunden den Versicherungsschutz zu erweitern
  • so kommen Sie Ihren Beratungspflicht nach